Gemeinsam da durch!

Liebe Mitglieder, liebe Freunde!

Auf Anordnung des Landes bleibt das a3sports Gesundheitszentrum wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Wir unterstützen und übererfüllen jegliche Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie. 80% von Ihnen trainieren mit einem medizinischen Hintergrund in einer absolut sicheren Umgebung unter Einhaltung unseres umfassenden Hygienekonzeptes.

Nein, Verständnis haben wir für die Schließung nicht aber das darf nicht Ihr Problem sein. Sie können sich auf 100%ige Transparenz und Kundenorientierung verlassen, so wie Sie das von uns gewohnt sind.

Wir sind einmal mehr auf Ihre Unterstützung angewiesen genauso wie wir von unserer Seite jeden unterstützen möchten, der unter der aktuellen Situation körperlich oder finanziell leidet.

Wir kommen regelmäßig mit Informationen via E-Mail und/oder WhatsApp auf Sie zu. Bitte informieren Sie uns hier, falls Sie neue Kontaktdaten haben oder keine Mails von uns erhalten!

Unser Versprechen: Wir halten Sie in Bewegung, wenn Sie uns die Chance geben nach dem Lockdown wieder für Sie persönlich da zu sein. Auch zum Thema Beiträge haben wir bereits Lösungen für Sie vorbereitet und an Sie versendet. Herzlichen Dank für Ihre Treue!

Stark bleiben & zusammenhalten!
Ihr a3sports Gesundheitsteam

News

Spatenstich zum Neubau a3sports Parsberg

1

Spatenstich für neues Trainingszentrum

a3sports GmbH investiert rund 1,5 Millionen Euro in den Neubau im Gewerbegebiet Hackenhofen. Die Eröffnung ist für Januar 2015 geplant.

Parsberg. Nicht nur Christian Scherer vom a3sports steht mit rund 1,5 Millionen Euro für seinen Neubau in den Startlöchern – auch Architekt Johannes Berschneider und Bauunternehmer Sebastian Moser freuten sich beim Spatenstich darüber, dass der Bau nächste Woche startet. Wie berichtet, investiert der 35-Jährige das Geld, um für seinen Kunden ein neues Trainings- und Gesundheitszentrum im Gewerbegebiet Hackenhofen bieten zu können.

Die derzeitige Unterkunft „Im Grund“, wo Scherer seit acht Jahren das a3sports betreibt, lasse immer mehr Wünsche offen, einschließlich der fehlenden Parkplätze, so Scherer. Nächste Woche, so versprach Moser, beginnen die Erdarbeiten, so dass im Mai der 30 Meter lange und 26 breite Holzbau errichtet werden kann.

Alle Beteiligten freuten sich schon jetzt auf die Einweihung im Januar 2015. (von Vera Gabler) >> online hier zu lesen!

spatenstich  - Ausschnitt

Hinterlassen Sie Ihre Antwort


Weitere Informationen zum Datenschutz und dem Umgang mit personenbezogenen Daten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.